Spanmesser

In diesem Artikel geht es rund um das Thema Spanmesser. Für Besitzer einer gemütlichen Kaminstelle oder Feuerschale dürfte diese praktische Werkzeug durchaus einen Blick wert sein. Ich erkläre dir, was ein Spanmesser ist, wozu er verwendet wird und zeige dir meine Kaufempfehlungen.

Unsere Spanmesser-Empfehlungen

Was ist ein Spanmesser?

  • Ein Spanmesser ist ein Werkzeug zum händischen Holz zerkleinern.
  • Ähnlich einer stationären, an der Wand befestigten Schere spannst du deinen Holzscheit zwischen die Schenkel des Spanmessers
  • Mit manuellen Druck führst du die Klinge nun durch den eingespannten Holzscheit durch und trennst kleine Späne ab.

Wozu brauche ich ein Spanmesser?

Wenn du mit einer Spaltaxt oder einem professionellen Holzspalter wuchtige Baumstämme in kleine Holzscheite trennst, fallen nebenbei noch dünne Holzsplitter ab. Die werden vorzugsweise genutzt, um den Grill, die Feuerschale oder auch deinen Kamin anzuheizen bevor dann das Feuer auf die dicken Holzscheite überspringt. Man nennt sie Anzündholz oder Anmachholz.
Solltest du kein Anzündholz zur Verfügung haben, lässt sich dieses mit Hilfe eines Spanmessers schnell herstellen. Durch den händischen Druck und die spitze Klinge kannst du problemlos die gewünschten Holzsplitter von den Holzscheiten abtrennen. Und durch die Führung ist das deutlich weniger gefährlich als mit einem Spalthammer oder -beil.

Was sind die Vorteile von einem Spanmesser?

Spanmesser

  • Anmachholz ist im Baumarkt recht preisintensiv. Mit einem Spanmesser kannst du dir die benötigte Menge jederzeit selbst im Handumdrehen herstellen.
  • Durch die Hebelwirkung übst du optimalen Druck auf den Holzscheit aus und kannst mit wenigen Kraftaufwand auch solides Holz spalten.
  • Die Montage eines Spanmessers ist einfach. Zudem ist es fast überall montierbar, unabhängig von Stromquellen und nimmt wenig Platz ein.
  • Das Spalten von Holz ist durch die Werkzeugführung weitaus weniger gefährlich als bei dem Einsatz von Spaltkeil, Spalthämmern oder Beilen.
  • Ein Spanmesser muss kaum gewartet werden. Ab und zu die Befestigung prüfen und das Scharnier ölen. Mehr ist es nicht.
  • Ein Spanmesser besteht aus robustem Gusseisen. Es lässt sich somit auch im Außenbereich nutzen und glänzt mit Langlebigkeit und langfristig scharfer Klinge.

Was kostet ein Spanmesser?

Ein Spanmesser bekommst du im Onlinehandel, im Holzfachmarkt, beim Werkzeughändler oder im Baumarkt. Der Preis liegt meist bei 80 bis 120 Euro.

Wo installiere ich ein Spanmesser?

  • Dein Spanmesser lässt sich In- und Outdoor (Garage, Veranda, Schuppen,…) gleichermaßen anbringen. Natürlich am besten dort, wo du auch dein Holz lagerst und zerkleinerst.
  • Wichtig ist eine solide Wand (Beton, Massivholz), denn es wirken beim Zerteilen sehr große Kräfte auf das Werkzeug. Trockenbauwände, Mauern aus Ytong-Steinen und Holzpanelwände sind zur Befestigung nicht geeignet.
  • Die Montagehöhe solltest du ungefähr an deiner Brust- bis Schulterhöhe orientieren. Denn so kannst du die beste Hebelwirkung bei moderatem Kraftaufwand auf den Holzscheit aufbringen.
  • Mit massiven Schrauben und Dübeln sollte dein Spanmesser fest an der Wand befestigt werden.
  • Für den Start kannst du das Scharnier anfangs mit wenigen Tropfen Öl geschmeidiger machen.

Wie funktioniert ein Spanmesser?

Das Spanmesser wird senkrecht an der Wand montiert. Besonders fest, denn auf das Werkzeug wirken nicht zu unterschätzende Hebelkräfte.

  1. Du öffnest das Spanmesser
  2. Der Holzscheit wird hochkant in das Spanmesser auf einen der unteren Zähne fest eingesetzt. Wähle den Winkel dabei so, dass er so steil wie möglich zu den Zähnen steht.
  3. Anschließend hälst du mit einer Hand das Holzstück fest und führst du das Messer am Griff mit einem hohen Druck durch den Holzscheit. Trenne dabei so kleine wie mögliche Späne ab. So musst du nicht soviel Kraft aufwenden.
  4. Achte auf gleichmäßige und nicht ruckartige Bewegungen, damit die Splitter und Holzteile nicht unnötig durch den Raum schießen.

Tipp: ein Behälter unter dem Spanmesser fängt herunterfallende Späne und Holzstücke gleich auf.

Was ist beim Umgang mit einem Spanmesser zu beachten?

  • Das Spanmesser sollte solide an der Wand befestigt sein. Prüfe in regelmäßigen Abständen die Verankerung. Das Spanmesser sollte für Kinder nicht erreichbar sein.
  • Ein sicherer Stand und gutes Licht ist wie immer beim Arbeiten das A und O.
  • Die das Holzstück haltende Hand muss immer einen gebührenden Abstand zu Klinge haben.
  • Die Scheite möglichst immer so senkrecht wie möglich in das Spanmesser einsetzen. So verhinderst du seitliches Ausplatzen.

Welche Hölzer lassen sich mit einem Spanmesser bearbeiten?

Sowohl Hart- (Eiche, Buche, Esche, Birnbaum, Kirschbaum, Nußbaum, Robinie) als auch Weichholz (Weide, Pappel, Linde) lässt sich mit einem Spanmesser problemlos bearbeiten.
Empfehlenswert sind natürlich Stämme, die von sich aus schon recht gut fasern wie Kiefer, Birke, Tanne, Buche, Fichte oder Esche. Denn dadurch fällt das Abtrennen ungemein leichter.
Achte darauf, dass abgehende Zweige und Unregelmäßigkeiten dein Holz nicht durchziehen. Dein zu bearbeitendes Holz sollte also astrein sein.