Diese Sicherheitsfunktionen sollte dein Holzspalter unbedingt haben

Die eigene Sicherheit sollte sowohl beim Kauf eines Holzspalters als auch bei der Bedienung einer solchen Maschine nicht zu kurz kommen. Wir möchten dir ein paar Tipps mit an die Hand geben, die du in beiden Fällen beherzigen solltest:

Sicherheitsfunktionen eines Holzspalters:

  • Elektrische Anlaufsicherung: Wenn nach einer Unterbrechung des Stromkreislaufes der Strom wieder fließt, verhindert die Elektrische Anlaufsicherung das sofortige und ungewollte Anspringen des Holzspalters.
  • Schlauchüberzüge für Hydraulikleitungen: Damit kein Hydrauliköl ausfliesst
  • Sicherheits-Notschalter: Ein Sicherheits-Notschalter veranlasst das sofortige Ausschalten des Holzspalters im Notfall
  • Überlastventil: Ein Überlastventil verhindert vorzeitig Motorschäden. Zum Beispiel, falls der Spaltkeil auf nicht zerteilbares Material (Stahl, Beton) trifft.
  • Zweihandbedienung: Das wichtigste ist jedoch die Zweihandbedienung. Wie bei vielen anderen Schwerstgerät ermöglicht sie den Betrieb der Maschine nur wenn der Bedienhebel mit beiden Händen betätigt wird. So wird garantiert, dass nicht zwischenzeitlich eine Hand in die Maschine greift.

Alle weiteren wichtigen Dinge, die du beim Kauf eines Holzspalters beachten solltest, haben wir dir detailliert in diesem Artikel zusammengefasst. Die Testsieger unseres großen Holzspalter-Testes verfügen allesamt über diese Sicherheitsfunktionen und sind mehrfach geprüft.


Als kleinen Bonus haben wir für dich im Folgenden noch Tipps zu Bedienung eines Holzspalters zusammengetragen:

  • Personen unter 18 Jahren dürfen generell keine schweren Maschinen wie einen Holzspalter bedienen. Es versteht sich von selbst, das Kinder aufgrund der hohen Unfallgefahr nichts in der Nähe einer solchen Maschine zu suchen haben.
  • Prüfe das Holz vorher auf enthaltene Fremdkörper, wie Stahl, Eisen oder Beton durch zB. Nieten oder dicke Stahlnägel.
  • Dein Arbeitsbereich solltest du vor Einschalten des Holzspalters prüfen. Er sollte trittfest und eben sein. Du brauchst genügend Raum und eine gute Sicht auf die Maschine, sowie ausreichende Beleuchtung. Prüfe den Holzspalter unbedingt auf Standfestigkeit bevor du ihn benutzt.
  • Prüfe auch vor dem Einschalten die Funktionsfähigkeit der Zweihebelbedienung und sonstiger Notschalter. Scheint irgendetwas defekt zu sein, dann verzichte auf den Arbeitseinsatz.
  • Wie bei jeder Werkmaschine solltest du auf eng anliegende Kleidung sowie lange Hose zu achten und offene Haare zurückbinden sowie Schmuck natürlich ablegen. Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille sollten immer dabei sein.
  • Bei Reparaturen oder Wartungen solltest du immer die Maschine ausschalten und den Netzstecker ziehen.